Miix 700: Überzeugender 2-in-1-Rechner von Lenovo

Es war einer der Stars auf der diesjährigen IFA: Das Convertible Lenovo Miix 700, das Windows-10-Tablet, das sich bei Bedarf in ein Notebook verwandeln lässt – und das von der Fachpresse bereits als besser als Microsofts ambitionierter 2-in1-Rechner Surface 3 eingestuft wird.

Selbe Machart wie beim Microsoft-Tablet Surface 3

Das Lenovo Miix 700 optisch stark an das Microsoft-Convertible, das Fachportal heise.de etwa nennt die Ähnlichkeiten „frappierend“. Auf der Rückseite des 12-Zoll-Bildschirms befindet sich ein Kickstand, der stufenlos ausklappbar ist. Die Tastatur mit dem Trackpad dockt per Magnethalterung unten am Rand des Bildschirms an, was das Tablet zum vollwertigen Notebook macht. Soll das Miix 700 wieder als Tablet verwendet werden, lässt sich die Tastatureinheit mühelos lösen. Laut winfuture.de „bietet das Keyboard dabei eine bessere Haptik als das Microsoft-Gerät“.

Intel-Prozessor der neuesten Generation an Bord

Das Miix 700 ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Für die nötige Rechen-Power sorgt ein Intel-Prozessor vom Typ Core M7 aus der brandneuen Skylake-Generation, in Microsofts Surface werkeln noch Chips aus der Vorgängergeneration, die allerdings höhere Taktraten bieten. In der Top-Ausstattung kommt das Miix 700 mit dem bereits erwähnten Core-M7-Prozessor mit einer Taktung von 3,1 Gigahertz im Turbomodus, 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und einem 256-Gigabyte-SSD-Speicher.

Log-in via Gesichtserkennung

Das 12-Zoll-Display (Bilddiagonale 30,5 Zentimeter) des Miix 700 hat eine Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixel – und übertrumpft damit das Surface leicht. Auf der Vorder- und Rückseite findet sich je eine 5-Megapixel-Kamera, auf Wunsch ist das Gerät auch mit der RealSense-3D-Kameratechnologie von Intel erhältlich. Sie erlaubt eine Anmeldung via Gesichtserkennung.

Das Tablet-Gehäuse misst 292 x 210 Millimeter – was einem DIN A4-Blatt entspricht – und ist 9 Millimeter dick. Das komplette System wiegt rund 770 Gramm und eignet sich somit gut für den Unterwegs-Einsatz. Den genauen Verkaufsstart und Preise für Deutschland hat Lenovo noch nicht bekanntgegeben. In den USA soll das Gerät noch im November zu einem Preis ab 699 Dollar verfügbar sein.

Produktfoto aus dem Pressebereich von Lenovo.com

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.