Das wird ja auch Zeit. Wenige Wochen nach der Präsentation des neuen iPAd kommt jetzt das ersten hochaufgelöste Tablet auf den Markt. Mit dem Acer Iconia A700 gibt es erstmals einen Full HD Monitor auf dem Markt. Preislich ist es genauso teuer wie das neue iPad. Netbook-Kaufberatung stellt den neuen Acer Iconia A700 Tablet PC vor.

Also gleich mal raus zum Größenvergleich: Das neue iPad hat eine Bautiefe von 9,4 Millimeter, das Acer Iconia 10,95 Millimeter, wie der Hersteller präzise in den technischen Daten festhält. Vom Gewicht her ist der Unterschied gerade mal 3 Gramm. Weil der Acer Iconia A700 Tablet PC ein gut ein Zentimeter größeres Display in der Diagonale hat, ist das Tablet gut zwei Zentimeter breiter als das iPad. Bei der Auflösung hat Apple die Nase vorn mit 2048 x 1566 Pixeln. Aber Acer spendiert den Android-Fans ein 1920 x 1200 Pixel Display mit einem Seitenverhältnis von 16:10. Bis auf die Auflösung also fast ein Gleichstand.

Der Acer Iconia A700 Tablet PC – die Hardware

Bei der Hardware kann der Acer Iconia A700 Tablet PC vom Prozessor her mit einem Quad Core genau wie das iPad mit einem Dual Core Prozessor mit Quad-Core Grafik punkten. Dank der Nvidia Plattform dürfte und des 1 GByte Arbeitsspeicher dürfte das neue Android Pad theoretisch genauso leistungsfähig wie die Apple-Konkurrenz sein. Großer Pluspunkt ist der 32 GB feste Speicher, der noch mit einer micro-SD-Karte ergänzt werden kann. Dazu hat das Acer Iconia A700 Tablet PC ein eingebautes GPS zu bieten. Wer das benötigt, fährt mit dem Acer auf jeden Fall günstiger, wenn er kein UMTS benötigt. Bei Apple wären für 32 GB, GPS und UMTS 699 Euro fällig.

Erste Eindrücke des Acer Iconia A700 Tablet PC

In ersten Videos über das Vorserienmodell des Acer Iconia A700 Tablet PC macht das Pad einen guten Eindruck: Die Blickwinkelstabilität des Displays kann ebenso wie die Auflösung überzeugen. Die eigens von Acer entwickelte Bedienoberfläche „Ring“ geht fix und einfach von der Hand, mit dem LCD-LED-Bildschirm in der 350 Nit-Klasse dürfte auch die Hintergrundbeleuchtung kräftig genug sein, um im mobilen Einsatz außen mithalten zu können.

So gut ist das Acer Iconia A700 Tablet PC

Ein Beispiel dafür, das Android Tablets langsam aufholen und zum iPAd aufschließen. Schlagen kann das neue Iconia die Konkurrenz von Apple noch nicht. Aber eine Akkulaufzeit von bis zu 10,5 Stunden und eine sonst gleichwertige Hardware zeigen, dass langsam der Anschluss geschafft werden könnte. Das Acer Iconia A700 Tablet PC ist auf jeden Fall die günstigere Lösung für alle, die GPS benötigen, aber kein eingebautes UMTS.

Pluspunkte
Full HD Display
Quad-Core Prozessor
GPS
Formfaktor fast wie iPad
doppelt so viel Festspeicher für den Kaufpreis Geld wie das iPad

Minuspunkte
gleichteures iPad hat noch höhere Auflösung

Technische Daten Acer Iconia A700 Tablet PC

Bildschirm: 10,1 Zoll, 1920 x 1200 Pixel
Prozessor: Nvidia Tegra 3, Quad-Core, 1,3 Ghz
Arbeitsspeicher: 1 GB
Festplatte: 32 GB
Besonderheiten: Kartenleser (microSD), Wireless LAN, Webcam (1 MP), Bluetooth, GPS, 5 MP Digicam
Anschlüsse: mini-HDMI, USB
Akku: 4000 mAH
Betriebssystem: Android 4.0
Maße: 260 x 175 x 11 mm
Garantie: 1 Jahr
Gewicht: 665 g
Herstellerpreis: 129 Euro

Werbung

4 Kommentar

  1. biohazard sagt:

    Seit wann hat das ipad einen quadcore Prozessor? Und warum ist es ein minuspunkt wenn es mehr Speicher als das ipad hat?

  2. Hallo,

    um es präzise zu sagen: Das ipad hat einen Dual Core Prozessor mit Quad Core Grafik. Das mit dem Festspeicher ist etwas missverständlich. Ist natürlich kein Minuspunkt für das Acer Iconia, sondern für das ipad.

  3. Motzkopp sagt:

    Fehler im Artikel – Sicherlich hat das A700 keine 32 GB Arbeitsspeicher 😉

  4. Da hast Du recht. Wäre schön.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.