Tablet Pixel C von Google

Google vermarktet nun schon seit einigen Jahren Smartphones und Tablets unter eigenem Namen. Nun gibt es neben den bekannten Nexus-Geräten das Pixel C. Dieses ist ein kompakt gehaltenes 10,1-Zoll-Tablet mit aktuellem Betriebssystem, welches optional mit einem Keyboard-Dock ausgeliefert wird. Auch wenn es dann etwas anders als ein klassisches Convertible aussieht, richtet sich Google mit diesem Konzept an Tablet-Fans, die sich nicht nur auf die virtuelle Tastatur verlassen wollen.

Die Performance-Daten im Überblick

Das Design dieses Gerätes orientiert sich stark an dem des Chromebook Pixel. Beim Kauf eines Tablets dürften Sie jedoch eher auf die Hardware-Facts achten als auf das Aussehen. Hier fällt sofort das scharfe LTPS LCD Display auf. Dieses kommt mit 2560 x 1800 Bildpunkten auf eine Pixeldichte von 308 ppi und dürfte damit besonders bei der Filmwiedergabe punkten. Mit 500 cd/m² ist das verbaute Panel überdurchschnittlich hell. Für das Rechentempo ist im Pixel C ein Tegra XI Quad Core mit 64-bit-Architektur zuständig. Dazu gibt es einen 3 GB großen Arbeitsspeicher. Die grafische Arbeit übernimmt eine 256-core Maxwell GPU.

Ausstattung und Ausdauer

Natürlich unterstützt das neue Google-Tablet den schnellen ac-WLAN-Standard. Für die Datenübertragung wird zudem Bluetooth 4.1 unterstützt. Ein kleines Highlight ist der USB-C-Anschluss, über den das Tablet geladen oder mit dem PC synchronisiert wird. Teil der Ausstattung sind neben den Stereo-Lautsprechern zwei Kameras mit 8- respektive 2 Megapixel. Dass das Pixel C ein Tablet ist, dass für die intensive Nutzung konzipiert wurde, zeigt sich nicht zuletzt in Sachen Laufzeit. Der verbaute Akku leistet über 34 Wattstunden und hält selbst im Nonstop-Betrieb mindestens 13 Stunden durch. Der Gerätespeicher lässt sich nicht erweitern, dafür bietet Google das Pixel C jedoch in zwei Ausführungen mit 32- oder 64 GB an.

Unterm Strich erweist sich das Pixel C von Google als schnelles Aluminium-Tablet, das bereits ab Werk unter Android 6.0 Marshmallow läuft und besonders durch das scharfe Display und den großen Arbeitsspeicher überzeugt. Sollten Sie also eine Performance-Lösung suchen, für das optional ein hochwertiges Keyboard-Dock angeboten wird, ist dieses Gerät eine sehr interessante Option.

Bild: screenshot: pixel.google.com/pixel-c/

Kommentare sind geschlossen.