Windows statt Android: Samsungs neues Galaxy TabProS

Zuletzt hatte der koreanische Elektronikriese Samsung bei seinen Tablets voll auf das Betriebssystem Android gesetzt. Jetzt kommt mit dem Galaxy TabPro S ein Tablet mit Windows 10 nach Deutschland. Mit dem Gerät will der Hersteller in erster Linie professionelle Anwender ansprechen.

Nachfrage nach 2-in1-Windows-Geräten gestiegen

Seit Ende 2013 und dem Ativ Tab 3 hatte Samsung kein Windows-Tablet mehr im Programm, setzte stattdessen voll auf Android. Nun stagniert einerseits der Markt für Android-Tablets, andererseits steigt die Nachfrage nach 2-in-1-Geräten mit Windows 10. Samsung reagiert nun und bringt mit dem Galaxy TabPro S ein 12-Zoll-Tablet auf den deutschen Markt.

Die technische Grundlage des neuen Samsung-Tablets ist ein Intel Core M-Prozessor aus der aktuellen Skylake-Generation: Die Rechenleistung liegt bei 2,2 GHz, der Arbeitsspeicher umfasst vier GB. Für die Datenspeicherung stehen SSDs mit 128 oder 256 GB Speicherplatz zur Auswahl. Das Display ist ein Super-AMOLED-Panel, dessen 2.160 x 1.440 Bildpunkte eine hohe Auflösung im aktuell beliebten 3:2 Format liefern. Die Akkulaufzeit des in Weiß oder Schwarz lieferbaren Tablets gibt Samsung mit bis zu 10,5 Stunden an, nach 2,5 Stunden soll das Gerät voll aufgeladen sein. Zwei Kameras mit 5-Megapixel-Sensoren sind ebenfalls integriert, von denen die Kamera auf der Rückseite einen Autofokus besitzt.

Tastatur gehört zum Lieferumfang

Das 6,3 Millimeter flache und knapp 700 Gramm leichte Galaxy TabPro S kommt ohne den früher üblichen Eingabestift, dafür aber mit Schutzhülle inklusive integrierter Tastatur und Touchpad. Wer auf die Bedienung per Stift nicht verzichten will, kann einen Bluetooth-Pen als Zubehör erwerben. Die Schutzhülle dient gleichzeitig als Aufsteller für das Tablet. Die einzige Schnittstelle ist ein USB-Typ-C-Anschluss, über den das Gerät auch geladen wird. Die Anschlüsse lassen sich per optionalem Multiport-Adapter erweitern, der zusätzlich HDMI sowie USB Typ-A und -C bietet. WLAN und Bluetooth 4.1 stehen für drahtlose Verbindungen zur Verfügung, dazu kommt eine Gerätevariante mit zusätzlichem LTE-Modem. Das Samsung Galaxy TabPro S kommt dieser Tage in die Geschäfte, der Preis dürfte um die 1.000 Euro liegen.


Bild oben aus dem Pressebereich von samsung.com

Werbung

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.