acer-aspire-one-751

acer-aspire-one-751



Das Acer Aspire One 751 sieht beinahe aus wie ein richtiges Notebook – kann es seine Netbook-Innereien auch in der täglichen Praxis verleugnen?

Dass sich Netbooks heute verkaufen wie geschnitten Brot (und nebenbei den Notebook-Markt über die Krise hinweg retten), hat natürlich einen simplen Grund: Für die meisten Anwender reicht aus, was die miniaturisierten Notebooks leisten. Der taiwanische Hersteller geht beim Acer Aspire One Netbook nun noch einen Schritt weiter: Mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm erreicht das Modell schon eine Größe, die an Notebooks erinnert.

Die 1366 x 768 Bildpunkte verschaffen dem Anwender nicht nur mehr Übersicht, es bleibt auch unter dem Display deutlich mehr Platz für die Tastatur. Den nutzten die Acer-Designer auch derart, dass selbst längere Schreibsitzungen mit dem Acer Aspire One Netbook 751 noch komfortabel zu bewältigen sind. Die Tasten sind im Vergleich zu einem 15-Zoll-Notebook kaum noch geschrumpft, störend ist höchstens, dass sich das Keyboard doch ein wenig durchbiegt. Das Mauspad schließt unten direkt an die Leertaste an. Es erlaubt auch Mausgesten, dafür ist es aber eigentlich nicht groß genug. Die Maustasten reagieren etwas schwammig auf Klicks.

Außerdem konnte sich Acer nicht verkneifen, den Bildschirm zu verspiegeln. Das ist vor allem deshalb eine unnötige Komforteinbuße, weil das Acer Aspire One 751 nach wie vor nicht wirklich ein mobiler Multimedia-Renner ist. Der eingebaute Chipsatz samt Prozessor gehört zu den eher leistungsschwächeren selbst in der Netbook-Klasse. High-Definition-Filme abzuspielen oder Videos zu bearbeiten, das sollte der Anwender gar nicht erst probieren. Für die meisten anderen Aufgaben, das ist klar zu sagen, eignet sich das Acer Aspire One Netbook aber durchaus! Und auf dem großen Bildschirm macht es auch mehr Spaß, sich Fotos anzusehen oder im WWW zu browsen.

Mehr Platz dank der hohen Auflösung des Bildschirms

Acer bietet das Aspire One 751 mit einem großen Sechs-Zell-Akku an. Aus den versprochenen 8 Stunden Akkulaufzeit werden in der Praxis bei eingeschaltetem W-Lan (wozu hat man sonst ein Netbook?) und kaum gedimmtem Display gute fünfeinhalb Stunden – ein guter Wert für diese Klasse, zu dem sicher die vergleichsweise schwache Hardware ihren Teil beiträgt. Im Betrieb bleibt das Netbook übrigens angenehm ruhig. Der Prozessor wird zwar per Lüfter gekühlt, doch der dreht sich fast unhörbar.

Netbook-Kaufberatung-Urteil: Der große und hoch aufgelöste Bildschirm und die bequeme Tastatur könnten dazu verleiten, das Acer Aspire One Netbook trotz seines günstigen Preises für ein Notebook zu halten – es bleibt aber ein Netbook mit den übrigen für diese Geräteklasse typischen Einschränkungen. Das muss man nicht einmal als negativen Kritikpunkt sehen – immerhin bleibt ihm auch die netbook-typische lange Akkulaufzeit erhalten. Ein Pluspunkt ist das hübsche, gut gelungene Design.

Technische Daten des Acer Aspire One 751 Netbook

  • Bildschirm: 11,6 Zoll, 1366 x 768, verspiegelt
  • Prozessor: Intel Atom Z520
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Festplatte: 160 GB
  • Ausstattung: Kartenleser (SD, MS, xD, MSPRO), Wireless LAN, , Webcam (0,3 MP)
  • Anschlüsse: VGA, Ethernet, 3 x USB, Sound
  • Akku: 6 Zellen
  • Betriebssystem: Windows XP
  • Maße: 28,4 x 22 x 3 Zentimeter
  • Gewicht: Ca. 1350 Gramm

Auch in Rot erhältlich: Das Acer Aspire One

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.