Wer keine Angst vor der Cloud – also vor dem Abspeichern und benutzen von Daten irgendwo im Internet – für den gibts demnächst eine günstige Möglichkeit, einen großen kleinen Rechner zu erwerben. Das Acer Chromebook ist ein Netbook, welches komplett mit Googles Betriebssystem Chrome OS arbeitet. Netbook Kaufberatung stellt das Acer Chromebook vor.

Mit einem Preis von 349 Dollar oder umgerechnet 245 Euro ist das Acer Chromebook auf den ersten Blick sehr erschwinglich: Gibts doch als Gegenwert dafür ein Netbook mit einem Display von 29 Zentimetern Durchmesser. Dieser Monitor ist mit 1366 x 768 Punkten auch noch hoch aufgelöst. Nachteil dabei: Leider hat der Hersteller das Display verspiegelt, so dass es beim Arbeiten im Freien oder in hell beleuchteter Umgebung zu den nervigen Spiegelungen kommen kann. Vorteil dieser Bauweise ist natürlich eine groß dimensionierte Tastatur, die gerade für Vieltipper wirklich eine Erleichterung ist. Das Touchpad des Acer Chromebook ist sehr groß und hat keine sichtbaren Tasten. Fraglich, ob die Bedienung in der Praxis wirklich gut funktioniert und ob die Tastatur nicht zu schwammig ist.

Die Ausstattung des Acer Chromebook

Von der Ausstattung her kann man mit dem Acer Chromebook durchaus arbeiten: Es gibt zwei USB-Anschlüsse, eine Webcam in HD Auflösung und einen HDMI-Anschluss. Fraglich ist die verbaute Grafikeinheit, denn der Intel N570 Dual Core Prozessor allein dürfte eine ruckelfreie HD Videowiedergabe nicht unbedingt stemmen können. Immerhin gibts einen HDMI-Anschluss für die Verbindung mit einem externen Monitor. Dafür sind serienmäßig 2 GB Arbeitsspeicher im Acer Chromebook verbaut, so dass zumindestens die Performance zwischen Speicher und Prozessor stimmen dürfte. Und die sollte auch hinreichend sein, denn das Acer Chromebook arbeitet nur über die Internet-Verbindung.

Was das Samsung Chromebook zu bieten hat

Das Acer Chromebook – schnell bei der Sache

Der größte Unterschied des Netbooks mit Chrome OS ist das Fehlen eines Betriebssystems. Das lädt sich das Acer Chromebook über die Internet-Verbindung – der Vorteil: Acht Sekunden nach dem Start kann man arbeiten. Der Nachteil: Was tun, wenn mal keine Internetverbindung da ist? Wer einmal mit dem ICE von Berlin nach Stuttgart oder nach München gefahren ist, weiß, dass er Online im Eimer ist – da geht gar nichts. Zweitens werden Fotos, Dokument und alle Dateien in der Cloud bei Google abgelegt. Es wird entscheidend darauf ankommen, ob sich der Nutzer auch eine sichere Online-Festplatte wie MozyHome nutzen kann. Dabei kann er einen eigenen Schlüssel anlegen, der die Daten auf den 16 GB Speicherplatz auf dem Acer Chromebook codiert, ehe es ab in die Google Cloud geht.

Eindruck vom Acer Chromebook

Günstig, groß und für alle geeignet, die immer in der Nähe einer zuverlässigen Internetverbindung sind.

Technische Daten des Acer Chromebook

  • Bildschirm: 11,6 Zoll, 1366 x 768, glänzend
  • Prozessor: Intel Atom N570, 1,66 Ghz (Dual Core)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Festplatte: 16 GB
  • Austattung: Kartenleser (SD), Wireless LAN, Webcam (1,3 MP), HDMI
  • Anschlüsse: 2 x USB, Sound
  • Akku: 6 Zellen
  • Betriebssystem: Chrome OS
  • Maße:k.A.
  • Gewicht: Ab 1250 Gramm
  • Herstellerpreis: rund 349 Euro
Werbung

Ein Kommentar

  1. Pingback: Schön flach: Samsung Chromebook - Netbook mit Google OS | Netbook-News und Kaufberatung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.